Holunderblütensirup Fortsetzung

Alle verfügbaren Flaschen zusammensuchen.
Gummiringe überprüfen. Was brüchig ist, wegwerfen.

Flaschen heiss auswaschen.

Den Sirup durch ein Tuch in die grösste verfügbare Pfanne absieben.

Sirup aufkochen.
Deckel und Gummiringe mit einem Schuss Essig mindestens zehn Minuten sterilisieren.

Währenddessen schöne Etiketten fabrizieren.

Sirup kochend heiss randvoll in die Flaschen abfüllen. Gut verschliessen. Flaschen heiss abspülen. Sirup abkühlen lassen. Mit Etiketten bekleben oder sonstwie beschriften.

Sich über gut 17l Sirup freuen.

Der Sirup ist kühl und dunkel ein Jahr haltbar. Sporadisch auf Dichtigkeit und Schimmel überprüfen.
Geöffnete Flaschen im Kühlschrank lagern und innerhalb von drei Wochen verbrauchen.
Falls zu wenig Glasflaschen da sind, kann der Sirup abgekühlt und in Petflaschen gefüllt werden. Dann allerdings muss er im Kühlschrank aufbewahrt werden und ist nur drei Wochen haltbar.

Zum Geniessen den Sirup 1:10 mit eiskaltem Wasser verdünnen.

Viel Spass beim Nachkochen. Natürlich kannst du die Menge reduzieren ;-)
Hier ist der erste Teil des Rezepts.

Holunderblütensirup

Holunderblüten pflücken. Blümchen von den Dolden abzupfen.
Blüten abwägen: 200g . Das ergibt die zehnfache Menge des Rezepts.
Überlegen, in welchem Gefäss man das ansetzen könnte. Der Blick fällt auf die Duplokiste.
Duplos in IKEA-Tasche umladen. Kiste in der Badewanne schrubben und heiss ausspülen.
200g Blümchen und 200g Zitronensäure hineingeben.

Oh, das ist aber interessant!

10kg Zucker einfüllen.

Den Zuckerberg bestaunen. Währenddessen 10 lt Wasser aufkochen.

Und jetzt kommt der absolut spannendste Moment. *trrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr(ommelwirbel)
Die schwere Pfanne mit kochendem Wasser vom Herd heben. *immernochtrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr(ommelwirbel)
Beten, dass nachher nicht 10l Wasser, mit 10kg Zucker und tausenden Miniblümchen vom Boden aufgewischt werden müssen.
Das Wasser vorsichtig in die Kiste schütten. *trrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr(ommelwirbel) *tuschschschsch!
Sich freuen, dass der Boden trocken bleibt.
Mit einer Holzkelle rühren, damit sich alles gut auflöst.

Das alle paar Stunden wieder mal tun bis man spürt, dass kein Zucker mehr auf dem Boden der Kiste kratzt.

Nun den Sirup etwa 48 Stunden ziehen lassen.
Fortsetzung folgt…

Seelenwärmer-Punsch

1 Bio-Orange
1 Bio-Zitrone
1l roter Traubensaft
300g Zucker
1 Zimtstange
2 Gewürznelken

Von der Zitrone und der Orange je eine grosse, dünne Zeste abschneiden und Saft auspressen. Alle Zutaten in einer weiten Pfanne vermischen, 10min. kochen lassen, auf der ausgeschalteten, noch heissen Herdplatte mind. 30min zugedeckt ziehen lassen. Dann absieben und in die Pfanne zurückgeben. Bei guter Hitze auf 5dl zu Sirup einkochen. Kochend heiss in Sirupflaschen abfüllen und sofort verschliessen.

Sirup mit kaltem oder heissem Wasser aufgiessen. Oder damit Schwarztee süssen.
Kühl und trocken 6 Monate haltbar.
Geöffnete Flaschen im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von drei Wochen verbrauchen.