Gedanken

Das Denken ist nie in der Gegenwart, denn die Gegenwart kann man nicht denken.
Nur fühlen, sehen, schmecken, riechen.
Wobei schon das Sehen nur für die Vergangenheit funktioniert.

Vielleicht sind die Dinge dann Gegenwart, wenn sie bei uns angekommen sind.
Dann hätte jeder von uns von den gleichen Ereignissen andere Gegenwärtigkeiten. Andere Wahrheiten.
Dann wäre Zeit relativer, als wir sie uns denken.

Vielleicht ist darum der Atem das Gefährt in die Gegenwart.
Das einzige, was jetzt da und nah ist und ich hören, spüren und sehen kann.
Hier erzeugt und wieder vergangen.
Sekunde für Sekunde.

Der Verstand kann dieses Tor in das gegenwärtige Sein nur umkreisen.
Hineingelangen muss man anders.

Manchmal öffnet es sich.
Unvermittelt. Ungesucht.

Unbeholfen betrachte ich alles. Weiss nicht, wie ich mich bewege.
Der nächste Gedanke lässt die Blase zerplatzen und ich bin wieder da.
Manchmal dauert es ein paar Augenblicke länger.
Aber schon der Versuch, mich umzusehen in diesem neuen Land reicht.

Und ich bin wieder da.
Kann nicht einordnen, was ich gerade erlebt habe.

Nur die Sehnsucht bleibt, dort bleiben zu können.
Bis ich so weit bin, jenes Land zu betreten, wann immer ich will.

Heimkehren.

4 Gedanken zu “Gedanken

  1. Gedanken!

    Liebe Maria, ich freue mich darüber, dass Du Rilke „liest“
    Nach langer Zeit, will ich mich bedanken und zurückmelden, Dir zu der Idee des roten Fadens gratulieren. Nun habe ich Deinen Blog verstanden. Die Mission ist klar.

    Es gilt den roten Faden wieder aufzunehmen.

    Doch das ist natürlich nicht so einfach!

    Prinzipiell geht es darum, die Bewusstseinskrise zwischen 45 und 55 zu überwinden und zu verstehen. Anschließend gilt es, sich selbst wieder zu (zurückzu)entdecken.

    Danke, Peter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s