Ziele, Vorsätze, Wünsche

Jahresanfang, Vorsätze und so, ihr wisst schon….
Ich habe das Konzept Vorsätze seit langem schon über Bord geworfen weil es nichts nützt, weil Vorsätze Möglichkeitsdenken sind und man immer irgendwelche inneren Gründe findet, sich gerade nicht dran zu halten. Stattdessen formuliere ich Ziele. Auch dieses Gebiet ist nicht ohne Schlaglöcher.

Da ich Gedanken liebe, die etwas von einer ganz anderen Seite beleuchten, sind mir folgende Sätze sofort ins Auge gesprungen.

Wenn wir uns ein Ziel setzen, dann geht es gar nicht um das Ziel an sich.
Es geht vielmehr darum, dass wir der Mensch werden, der dieses Ziel erreichen kann.
nach Anthony Robbins

Wenn ich Ziele von dieser Seite betrachte, namentlich unerreichte, aus welchen inneren und äusseren Gründen auch immer, dann verlieren sie ihre Stacheln, die mir manchmal wehtun wollen. Dann werden Enttäuschungen weich eingehüllt, weil ich spüre, dass ich der Mensch geworden bin, der diese Ziele erreichen könnte. Dann verlieren innere Vorwürfe, die manchmal leise da sind, ihre Grundlage. Es liegt nicht alles an mir, wenn ich es nicht erreiche. Es gibt manchmal ein zu spät, und dafür brauche ich mir keine Vorwürfe zu machen. Die Bitterkeit über etwas Unerreichtes verflüchtigt sich.

Zurück bleibt der Wunsch. Er gehört zu mir, aber er hat keine Kanten. Er ist weichgeschliffen von der Liebe.

Advertisements

4 Gedanken zu “Ziele, Vorsätze, Wünsche

  1. Ich geb dir da ganz Recht: Vorsätze haben immer irgendwie einen bitteren Beigeschmack. Niemand glaubt recht an die Erfüllung und dann wird es mehr Krampf als Kampf. Ich habe vor acht Wochen mit dem Rauchen aufgehört und ich habe mir nicht vorgenommen durchzuhalten. So habe ich es geschafft durchzuhalten :) Manchmal sind die Dinge auch viel einfacher als man meint. Aber jeder Mensch hat da seine eigenen Vorstellungen.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag Abend!
    Nissa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s