Interessante Statistik

Es ist immer wieder interessant, mir die Suchbegriffe anzusehen, mit denen Leute auf meinem Blog landen. Die unterscheiden sich nämlich so sehr von dem, was ich der Welt hauptsächlich sagen will, dass ich mich frage, ob es überhaupt Menschen gibt, die das, was ich sage, hören, bzw. lesen wollen.

Den Spitzenplatz besetzt „Weihnachtsbaum“. Nachdem ich zwei Adventskalender gestaltet habe, ist das nicht verwunderlich. Das Blog generierte in diesen beiden Adventszeiten auch weitaus am meisten Besucher.
Auf Platz zwei folgen Leute, die eine Anleitung zum Servietten falten brauchen. Der einzige Artikel, den ich zu diesem Thema schrieb und der eigentlich nur aus einem Link bestand, generiert am meisten Besuche.
Auf Platz drei folgen Menschen, die eine Idee suchen, wie man Geldscheine falten kann. Auch dazu hab ich einen einzigen Artikel verfasst.
Platz vier belegt „Fussball“, mit Eszett oder ohne, je nachdem, aus welchem Land die Klicker kommen. Auch darüber gibt es hier nur einen Artikel, der bei jeder EM oder WM boomt.
Auf Platz fünf folgt, ich fühle mich sehr geehrt, „Basler Läckerli“. Wiederum eines einzigen Artikels wegen.
Auf Platz sechs finde ich „Geschenk“. Das nun freut mich. Dazu hab ich mehrere Artikel verfasst, an denen wohl die meisten doch vorbeiklicken weil sie Geschenkideen suchten, die ich ihnen nicht liefere.
Jedes Jahr, im Frühling vorallem, kommen die Leute wegen der „Biotta Saftwoche“. Dazu hab ich mehrere Artikel geschrieben. Das ist Platz sieben.
Platz acht belegt „schreiben“. Darüber schreibe ich wirklich. Und häufiger als nur ein Mal.
Auf Platz neun „Zeit“. Dazu gibts eher philosophische Texte hier, die, Besucherzahlen belegen es, wohl auch gefragt sind.
Platz zehn zuguterletzt, dann langweile ich euch nicht mehr, wird von Menschen geklickt, die Anleitungen zum Strohsterne basteln suchen. Es gibt nur einen Artikel. Ohne Anleitung.

Drei der restlichen Stichworte: „Erde“ oder „Erdball“, „liebe dich selbst und es ist egal“ und „Umzug“.
Jemand scheint immer über „die schneiderin der rote faden“ statt einem Feed oder Lesezeichen hierherzukommen. Vierzig Mal dieses Jahr schon.

Hier noch die Topliste der Artikel:

Das Gros, der Menschen, die über die Suchmaschine hierher kommen, suchen etwas, das nicht das ist, was mir am wichtigsten ist, mitzuteilen.
Sie kommen dann über die Suchmaschine, wenn sie etwas Handfestes mitnehmen möchten, eine Anleitung, eine Idee, und nur selten, wenn sie Antworten suchen.
Das Blog ist so sehr gemischt in den Themen, das Spektrum so weit, dass dies völlig normal ist.

In Anbetracht der Tatsache, dass die durchschnittlichen täglichen Besucherzahlen selten die 100-er-Marke überschreiten, hoffe ich, dass die paar wenigen, die hier lesen, trotzdem etwas mitnehmen. Und in Anbetracht der Tatsache, dass Statistiken immer nur den kleinsten Teil von etwas erfassen können, sind diese Betrachtungen Spielerei. Ich schreibe weiterhin über alles, worüber ich schreiben möchte. Mögen meine Worte dort ankommen und dort weitergehen, wo es ihnen bestimmt ist.

Advertisements

2 Gedanken zu “Interessante Statistik

  1. Oh, spannend. Sowas habe ich nicht, wohl, weil ich mein Blog für Suchmaschinen gesperrt habe.
    Du kannst sicher sein, dass ich komme, weil ich dem roten Faden folgen möchte, und ich bin jedes Mal gespannt, welches Rot denn wieder am meisten leuchtet.
    Allerdings macht mich deine Liste auch neugierg, denn so richtig zurückgestöbert habe ich bei dir noch nicht.
    Ich wünsche mir Zeit, obwohl ich die ja habe…
    auch so ein roter Faden in unserer westlichen Welt, einer voller Knüppel…

    Lieben Gruss dir

    Gabriela

    1. :-) Das freut mich, dass Du immer wieder hier bist. Ich komm zwar nicht immer in Dein Blog, ich lese meist vom Feedreader aus, aber Deins immer zuerst.

      Ich hab mir jetzt nicht die Mühe genommen, alle erwähnten Artikel zu verlinken damit es für Leser zeitsparender wäre. Dafür habe ich aber in der Seitenleiste vorübergehend mal die Top-Klicks und die Top-Artikel eingefügt, dann gibts da mal ein paar Links. Allerdings sind das die Tops der letzten Tage und nicht die des gesamten Bloglebens.
      Unten gibts ja noch das Archiv und eine Suchfunktion.

      Ich wünsche Dir also Zeit, auch wenn Du sie schon hast und freue mich auf das nächste Mal, wo ich etwas von Dir lese, auf die nächste virtuelle Begegnung, die, auch wenn ich Dich nicht kenne, sich sehr vertraut anfühlt.

      Ein wunder-bares Wochenende Dir und Deiner Familie.
      Maria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s