Mein Garten

Es ist Sommer und Samstag.
Was gibt es Schöneres, als im Freien zu frühstücken und danach, noch im Schlafanzug, ein bisschen im Garten herumzustreifen, den Vögeln zuzuhören, das weiche, warme Lüftchen und die goldene Sonne zu geniessen, da und dort etwas Unkraut auszuzupfen, verdorrte Blätter wegzunehmen, die Blumen zu begrüssen, mit der Hand durch den Rosmarinbusch zu streifen um den Duft an den Händen zu riechen?
Moment: Träumst du gerade?
Wir sind doch in der Stadt und unser Garten ist nicht mal ein Quadratmeter gross (die Fläche für Tische und Stühle nicht mitgezählt) und befindet sich fünf Meter über dem Boden.
Es ist trotzdem so etwas wie ein Garten – in homöopathischer Dosis sozusagen:

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mein Garten

  1. Was für ein lustiger Text! Zuerst sah ich mich durch einen grossen Garten schlendern. Dann wurde mir das Unkraut zu viel und die Erlösung: Ihr kleiner Garten auf dem Tisch. Kompliment!
    GARTENBIJOUX

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s