Mit den Augen eines Kindes

Sohnemann hat vor etwa vier Tagen in ein kleines Töpfchen Basilikum gesät.
Ich habe ihm erklärt, dass die Erde immer feucht bleiben muss, damit der Same quellen und keimen kann.

Jetzt sieht er nach, ob schon etwas gewachsen ist, schaut ziemlich verwundert auf die gänzlich trockene Erde, aus der winzig kleine Sprossen gucken und folgert: „Für die sorgt aber Gott – nicht ich!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s